Impressum

Spreesprotten 82

Altersheterogene Gruppe, ab 2 Jahren bis zum Schuleintritt. Wir sehen uns als Begleiter der Kinder und geben ihnen im Alltag Unterstützung. Dies gelingt uns nur durch eine intensive Beziehungsarbeit und Beobachtung der Kinder. In unserer pädagogischen Arbeit ist uns zum einen stete fachliche Weiterentwicklung wichtig, zum anderen, dass wir uns mit unserer ganzen Persönlichkeit einbringen können. Unser Kita-Alltag hat ganz normale Höhen und Tiefen die wir mit einer großen Portion Lebensfreude, viele Geduld und Einfühlungsvermögen meistern.

Konzept zur Tiergestützten Pädagogik: https://spreesprotten.de/?q=traeger/tiergestuetzte-paedagogik

Das Team der 82

Julia Wollmann

Hallo ich bin Julia und 1986 in Berlin geboren. Verheiratet, zwei Kinder. Erste Erfahrungen im pädagogischen Bereich habe ich im Jahr 2007, innerhalb eines Freiwilligen Sozialen Jahres, hier im Kinderladen Spreesprotten sammeln dürfen. Vor allem die integrative Arbeit mit Kindern hat mich überzeugt, weiterhin im pädagogischen Bereich tätig sein zu wollen. Ich absolvierte von 2008 - 2011 die Ausbildung zur Heilziehungspflegerin und stieg dann wieder in die Arbeit bei den Spreesprotten ein. Seit 2014 bin ich staatlich anerkannte Heilpädagogin.

Nadine Kanthe

2009 lernte ich die Spreesprotten zunächst als Mama kennen und schätzen. Mir gefiel die ungezwungene und humorvolle Art mit der man den Kindern hier auf einer Ebene begegnete und sie einfach sein ließ. Nach der Einschulung meines jüngsten Kindes kehrte ich zurück und begann die Ausbildung zur staatlich anerkannten Erzieherin und später Facherzieherin für Integration, berufsbegleitend. Parallel dazu absolvierte ich mit meinem Hund Porthos die Ausbildung zum Therapie-Begleithunde- Team. Seitdem begleitet er uns an zwei Tagen in der Woche im Kinderladen. Die Verbundenheit zur Natur und die Nähe zu den Tieren stellt für mich ein Grundbedürfnis dar. Durch die Anwesenheit eines Tieres, ihre wertfreie, bedingungslose und verständnisvolle Art der Kontaktaufnahme fungieren sie oft als „Übersetzer, Eisbrecher oder Vermittler“ und leisten einen wichtigen Beitrag in unserer täglichen pädagogischen Arbeit. Sie sind Impulsgeber, regen Sinne an, fördern Achtsamkeit, Mitgefühl, Respekt, Aufmerksamkeit und Authentizität. Aus eigener Erfahrung weiß ich, wie wichtig Tiere sind, wenn einen etwas bedrückt oder man das Gefühl hat nicht weiter zu kommen. Meine Tiere schafften es immer wieder auf´s Neue, mich zu motivieren und meinen Blick auf das Wesentliche zu lenken

Natalie Breitbach

Hi, mein Name ist Natalie Breitbach. Ich wurde 1998 in Berlin geboren und bin in Kreuzberg aufgewachsen. 2016 startete ich meine Vollzeitausbildung am Pestalozzi-Fröbel-Haus mit einem Praktikum bei den Spreesprotten und beendete sie 2019 mit einem weiteren Praktikum in der 82, in der ich nun als staatlich anerkannte Erzieherin arbeite.
Die Entwicklung der Kinder zu unterstützen liegt mir sehr am Herzen, weshalb ich sie, gemeinsam mit meinem Team, ein Stück auf ihrem Weg begleiten und ihnen sowie ihren Familien authentisch, geduldig und liebevoll gegenüber treten möchte. Ich freue mich auf eine spannende Zeit!

Markus Schindler

Mein Name ist Markus Schindler,

geboren wurde ich am 14.11.1989 in Koblenz. Zu den Spreesprotten bin ich im Rahmen meines Freiwilligen Sozialen Jahres 2011 gekommen. Die Ausbildung zum staatlich anerkannten Erzieher habe ich berufsbegleitend bei den Spreesprotten absolviert und 2016 abgeschlossen. Um meine Erfahrungen, die ich bei den Spreesprotten gemeinsam mit den Kindern und Kolleg*innen machten durfte, fachlich zu vertiefen und zu professionalisieren, befinde ich mich momentan in der Erfahrungsorientierten Ausbildung zum Familientherapeuten am Deutsch Dänischen Institut für Familientherapie und Beratung. An der Arbeit bei den Spreesprotten schätze ich besonders den offenen persönliche prozessorientierten Umgang, die Bereitschaft mit allen beteiligten ehrliche Beziehungen einzugehen. Den persönlichen herausfordernden Raum der Platz für Entwicklung schafft.

Ede

Name: Ede, eigentlich Edgar aber so werde ich nur gerufen wenn ich misst gebaut habe. Rasse: Beagle
Geschlecht: Rüde
Geburtstag: 16.09.2016

Besondere Kennzeichen: Meisten bin ich mit der Schnauze auf dem Boden und gehen wichtigen Dingen nach, deswegen sollte man es mit mir beim Gassi nicht eilig haben. Es gibt aber auch soviel zu entdecken. Stur und dickköpfig bin ich auch, aber eigentlich lasse ich mir auch ganz gerne was sagen, besonders wenn es dafür was leckeres gibt. Ich liebe es Auto zu fahren. Am liebsten auf dem Beifahrersitz mit offenen Fenster, da bekommt man alles viel besser mit und man kann auch mal den ein oder anderen Hund aus dem fahrenden Auto lautstark Hallo sagen. Ich liebe es zu kuscheln und mich kraulen zu lassen. Ein wirklicher „Ballhund“ bin ich nicht, aber einem richtig schönen Zieh- und Zerrspiel kann ich nicht widerstehen. Mein Lieblingsspielzeug ist ein Stück Apfelholz, woraus eigentlich eine Garderobe gebaut werden sollte, aber das habe ich mir einfach gemopst.

Am liebsten bin ich aber draußen im Wald oder Feld und Jage den Fährten von Rehen, Hasen und Füchsen hinterher. Da hält mich gar nichts mehr, nur diese doofe Leine die ich dann immer tragen muss. Weil mit dem hören und zurück kommen klappt das dann nicht mehr so gut.

Porthos

Ich heiße Porthos.

Ich wurde am 14. Januar 2016 geboren und kam mit 10 Wochen zu meinem neuen Rudel, die Familie von Nadine Kanteh, wo ich sehr glücklich bin. Von Anfang an besuchte ich die Hundeschule und wurde von klein auf, auf die Anforderungen eines Therapiebegleithundes vorbereitet.

Meine Hobbys sind fressen, schmusen und toben und raufen mit meinen Kumpels.

Hier findet Ihr uns

Adresse der Großen Spreesprotten: Reichenberger Straße 82

Reichenberger Straß 82
10999 Berlin